Evangelisch-Lutherische Kirche in Zwönitz

Unsere Partnergemeinde Sakiai in Litauen

Seit 1996 verbindet uns eine feste Freundschaft mit der evangelisch - lutherischen Kirchgemeinde Sakiai in Litauen. In den letzten 20 Jahren verbanden uns viele gegenseitige Besuche, aber auch eine ganze Reihe von Projekten vor Ort. Als erstes Projekt entstand ein neues Pfarrhaus in Sakiai. Nach der Wiedereinweihung der Sakiaier Kirche wurde das alte Pfarrhaus saniert und in ein Kinderheim umgebaut. Der Betrieb des Kinderheims ist heute eine der größten Herausforderungen der stark sozial engagierten Kirchgemeinde.  Weitere gemeinsame Aktivitäten sind die Unterstützung hilfsbedürftiger Familien und die jährliche Weihnachtspäckchenaktion für die Kinder des Kinderheims.

Im Sommer 2017 konnte für einen Teil der Kinder eine Reise nach Deutschland organisiert werden. Die Kinder konnten sich dabei eine Woche lang in der in der Hüttstattmühle bei Ansprung erholen. Lesen Sie weiter:

Wir waren dabei – EC Teencamp 2017 

Einige Wochen ist es nun schon wieder her, da hieß es: „Einam i stovykla!“ (Los geht’s, ins Camp). Vor uns lag eine Woche des EC Teencamps des sächsischen EC´s in der Hüttstattmühle bei Ansprung/Sachsen. Die Vorfreude war bei den 7 Kindern (13-17 Jahre), des Kinderheimes Sakiai/Litauen, und ihrer Erzieherin Rita schon Wochen vorher groß und alle konnten es kaum abwarten. Ihre Reise begann am Flughafen in Kaunas und führte mit Zwischenstopp in Riga nach Berlin. Dort stand schon der „Private-Abhol-Sevice“ bereit und hieß sie Willkommen in Deutschland. Anschließend ging es in die sächsische Landeshauptstadt Dresden um etwas Kultur und das schöne Wetter zu genießen. Den anstrengenden Tag ließen wir dann noch beim gemeinsamen Grillen ausklingen. Am nächsten Tag war es nun soweit, dass Camp sollte starten. Auf dem Weg dorthin hatten die Kinder die Möglichkeit „Untertage“ zu gehen, welches ein großes und aufregendes Erlebnis für alle war. Angekommen im Camp hieß es Zelte aufbauen, sich im Gelände umschauen und die ersten Kontakte mit deutschen Teens und Mitarbeitern knüpfen. Aber jeder Anfang ist schwer und so waren die ersten zwei Tage manchmal noch ziemlich chaotisch und wir mussten erst einmal den Ablauf, viele neue Leute und das Gelände kennen lernen. Doch dies klappte immer besser und die Teens blühten auf. In unserer Campgruppe (Bofe) waren noch 10 deutsche Teens mit denen schnell Freundschaft geschlossen wurde und bei viel Spiel und Spaß kamen sich alle schnell näher. Jeden Tag erlebten wir neue tolle Dinge und genossen die Zeit im Camp. Das Campgefühl, der Zusammenhalt, das gegenseitige Helfen hat uns echt beeindruckt. Ein besonderer Tag war für uns der Internationale Tag im Camp. Neben unserer litauischen Gruppe waren auch Teens aus Ungarn, Tschechien und Rumänien dabei. Mit diesen gemeinsam ging es für unsere Gruppe einen Nachmittag lang nach Chemnitz. Zuerst besuchten wir das staatliche Museum für Archäologie und danach bestand die Möglichkeit Einkaufen zu gehen. Das nutzen natürlich auch die Litauer, um sich mit einem kleinen Andenken immer wieder an die schöne Zeit zurück zu erinnern. Ein weiteres Highlight war auch ein Abend im Hallenbad in Marienberg. So ein großes Spaßbad hatte noch keins der Kinder gesehen und alle waren mächtig begeistert und der Spaß kam definitiv nicht zu kurz. Aber nicht nur diese Tage werden wir in guter Erinnerung behalten, sondern die ganze Woche im Camp war einfach gesagt Spitze! Die Kinder konnten einmal vom Heimalltag Abstand nehmen, kamen mit anderen Kulturen und Sprachen in Kontakt und hatten immer wieder tollt Begegnungen mit nun neu gewonnenen Freunden. Workshops zum basteln, singen, Sport machen, Fahrradfahren, schwimmen im Pool und entspannen mit den deutschen Teens begeisterte alle jeden Tag aufs Neue. Die Bibelarbeiten jeden Tag waren für die Kinder auch etwas Neues, wurden aber von Anfang an mit Spannung verfolgt und haben etwas in ihnen bewirkt. Es war schön zu sehen, dass der deutsch/englische Lobpreis ihnen so viel Freude bereitet und sie sofort mit dabei waren. Man konnte von Tag zu Tag mehr sehen wie die Kinder die Atmosphäre im Camp genossen haben. Nach einer Woche hieß es dann schon wieder Abschied nehmen von den anderen Teens, den Mitarbeitern und von Deutschland. Alle waren etwas traurig, dass die tolle Zeit im Camp für uns nun zu Ende war aber freuten sich auch auf Zuhause um dort ihren Freunden die tollen Erlebnisse der letzten Woche zu erzählen. Im Ganzen hatten wir eine doch anstrengende aber wunderbare und unvergessliche Zeit im EC Teencamp und hoffen, dass wir nächstes Jahr noch einmal die Möglichkeit bekommen, daran teilzunehmen. Wir sind allen Spendern sehr dankbar, denn ohne sie hätten die Kinder aus dem Kinderheim Sakiai nicht so eine tolle und unvergessliche Woche im EC Teencamp verbringen können. DANKE!

Unter Fotos sehen Sie Bilder des Teencamps.

 

Der Neubau des Kinderheims

 

 

 

 

 

 

 

Spendenkonto für Litauen

Mit einer Spende auf das hier genannte Konto können Sie die Arbeit in unserer Partnergemeinde in Sakiai unterstützen. Wir würden uns sehr darüber freuen. Eine Spendenquittung für Ihre Spende können Sie über das Pfarramt Brünlos erhalten.

Bank: KfS Chemnitz
IBAN: DE69 35060190 1682009027
BIC: GENODED1DKD
Kennwort: 2905 Spende Litauen

Vielen Dank